Bedienung - Wie glätte ich meine Haare richtig?



Glatte Haare zu haben ist schön und gut. Aber wie glätte ich meine Haare richtig, ohne sie unnötig zu schädigen?


  • Hitzeschutz

    Temperaturen bis zu 200° Celsius müssen unsere Haare beim Glätten aushalten, deswegen ist es umso wichtiger einen schützenden Hitzeschutz für die Haare zu verwenden. Ob Sie eine Haarkur oder Conditioner verwenden, bleibt Ihnen überlassen.

  • Haar vorbereiten

    Glätten Sie Ihre Haare auf keinen Fall in nassem Zustand. Die Haare sollten mindestens halbtrocken sein, auch handtuchtrocken reichen nicht aus. Denn nasses Haar ist empfindlich und schadet der Haarstruktur erheblich.

  • Temperatur einstellen

    Nun stellen Sie die gewünschte Temperatur ein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fahren Sie auf der sicheren Schiene und stellen Sie erst einmal die niedrigste Stufe ein. Sie können die Temperatur im Nachhinein immer noch höher stellen. Im Zweifel können Sie sich beim Friseur Ihres Vertrauens auch Rat holen, was die optimale Glättungs-Temperatur für Ihr Haar ist.

  • Glätten

    Und nun geht's ans Eingemachte. Nachdem das Glätteisen aufgeheizt ist, kann es losgehen. Teilen Sie Ihre Haare am besten in Partien auf und stecken Sie sie fest. Sprühen Sie jede einzelne Haarsträhne mit Hitzeschutz ein und setzen das Glätteisen am Haaransatz an. Dann klappen Sie das Glätteisen zu und ziehen die Haarsträhne zwischen den Platten langsam hinunter bis zu den Spitzen. Dabei sollten Sie darauf achten nie zu lange auf einer Stelle der Strähne zu bleiben. Wiederholen Sie diese Prozedur Strähne für Strähne und schon haben Sie Ihr gewünschtes Ergebnis- eine glatte, glänzende Mähne.


Locken mit dem Glätteisen formen

Auch Locken sind mit einem Glätteisen machbar, die meisten Multifunktions-Glätteisen können durch die runde Styling-Plattenform sogar beides- glatte Haare und Locken zaubern.
Die Vorbereitung der Haare bleibt, wie beim Haare glätten (siehe oben), gleich.


  • Haare aufteilen
    Teilen Sie das Haar in zwei Partien. Den oberen Haarschopf befestigt man am besten mit Haarklammern, einer Haarspange oder einem Haargummi.
  • Locken formen
    Hat das Glätteisen die richtige Temperatur erreicht, können Sie mit dem Locken formen beginnen. Beginnen Sie auf einer Seite der freiliegenden Haare und wählen Sie eine Strähne aus. Je schmaler die Strähne ist, umso korkenzieher-ähnlicher wird sie geformt. Hierfür setzen Sie das Glätteisen am Ansatz an und beginnen es, entlang der Strähne etwa ein bis zwei Zentimeter, hinunterzuziehen.

    Anschließend drehen Sie das Glätteisen um 180° und ziehen es weiter bis zur Haarspitze hinunter.
    Wenn die Form der Locke nicht eindeutig erkennbar ist bzw. Sie die Locke definierter haben wollen, drehen Sie die Strähne mit dem Finger lockenförmig vom oberen Teil bis nach unten durch. Wenn die erste Locke fertig geformt ist können Sie mit den unteren freiliegenden Haaren genau so vorgehen, bis diese alle lockig sind.

Suche
Über diese Seite

Zusammenfassung

Wie bedient man ein Glätteisen richtig? Wir zeigen Ihnen, wie sie Ihre Haare richtig glätten und somit Haarschädigungen vermeiden.

Stichwörter

Glätteisen Bedienung Glätteisen Vergleichstabelle Glätteisen Funktionsweise Glätteisen Funktionsweise Glätteisen Funktionen Wie funktioniert ein Glätteisen